Ihr Datencode: ubmfgu5ae0cu8s8ovnht7btisgdtq0b4

Tool 1.4: Checkliste Voraussetzungen für die Internationalisierung

Ich bin mir der Risiken, die mit der Erschließung meines Zielmarktes verbunden sind, bewusst. Dennoch sprechen gute Gründe dafür. Jetzt frage ich mich aber, ob mein Unternehmen überhaupt die notwendigen Voraussetzungen mitbringt?

Grundsätzlich müssen die Gründe, die für eine Internationalisierung sprechen die damit verbundenen Risiken überwiegen. Dies allein reicht aber noch nicht aus. Das Unternehmen muss für den Schritt auf neue Auslandsmärkte auch bereit sein und die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllen à siehe Tool 1.4 Checkliste Voraussetzungen für Internationalisierung.

Eine der Grundvoraussetzungen ist dabei, dass das Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten am Zielmarkt aufweist. Hierbei geht es vor allem darum, ob die angebotenen Produkte und Dienstleistungen einen Mehrwert  für Kunden schaffen (d.h. einen besonderen, möglichst einzigartigen Nutzen für diese haben). Nur dann können die Produkte und Dienstleistungen am neuen Markt auch erfolgreich sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen und Fähigkeiten (z. B. finanzielle Mittel, Marktkenntnisse, Internationalisierungserfahrung). Die meist limitierte Ressourcenausstattung, fehlende internationale Erfahrung, nicht vorhandene Netzwerke sowie das damit verbundene erhöhte Risiko bei der Internationalisierung stellen große Herausforderungen für KMU dar, so dass eine Geschäftstätigkeit im Ausland häufig überhaupt nur gemeinsam mit anderen Unternehmen realisiert werden kann.

Darüber hinaus ist das eindeutige Bekenntnis des Managements zur Entscheidung, im Ausland tätig zu werden, essentiell um diesen Schritt mit dem nötigen Engagement, der nötigen Geduld und einem klaren Commitment gehen zu können.

1. Internationalisierungsfähigkeit der Leistungen des Unternehmens

 
Ja
Nein
Könnten die Leistungen des Unternehmens ohne sehr große Anpassungen auch am Auslandsmarkt angeboten werden?
Ist gegenüber den Konkurrenzangeboten ein klar erkennbarer Mehrwert für den Kunden vorhanden (bitte ankreuzen) und stellt dieser einen Wettbewerbsvorteil dar?
Wenn ja:
Niedrigerer PreisWarum ist dieser günstiger als bei der Konkurrenz?
Kommt es dadurch zu Abstrichen in der Qualität?
Einzigartige ProduktmerkmaleWas sind diese Merkmale?
Wie geben diese dem Kunden einen Zusatznutzen?
Einzigartige DienstleistungWas macht diese Leistung einzigartig?
Besseres ServiceWas macht Ihr Service besser als das von anderen?
Woran merkt das der Kunde?
Zielgenauere DistributionWelchen Nutzen bringt das für den Kunden?
Emotionaler Mehrwert (Marke)Wodurch wird dieser emotionale Mehrwert für den Kunden erzielt?
Bessere Nutzungsmöglichkeit/NutzerfreundlichkeitWas macht Ihr Produkt nutzerfreundlich?
Wofür kann es eingesetzt werden, das bei anderen Produkten nicht der Fall ist?
Besseres DesignWen spricht dieses Design an?
Was ist das Besondere an Ihrem Design?
Ökologisch nachhaltig/umweltfreundlichInwiefern ist das Produkt nachhaltig?
Warum ist es besonders umweltfreundlich?
Andere
Beschreiben Sie hier konkret den Mehrwert für Ihre Kunden. Dabei hilft die Beantwortung der oben angeführten Fragen.
Ist der zugrundeliegende Grund für diesen Wettbewerbsvorteil nachhaltig?
Ist dieser Wettbewerbsvorteil auch auf andere Länder übertragbar?
Wenn nicht:
Gibt es einen Kundennutzen, der zwar nicht am Heimmarkt, aber auf bestimmten Auslandsmärkten einen Wettbewerbsvorteil darstellt? Beschreiben Sie diesen klar.

2. Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen

 
Ja
Nein
Sind genügend finanzielle Ressourcen vorhanden, um die notwendigen Investitionen für das Auslandsengagement zu finanzieren?
Ist die Produktionskapazität ausreichend?
Sind genügend zeitliche Ressourcen vorhanden, um der Geschäftstätigkeit im Ausland die notwendige Aufmerksamkeit zu geben?
Haben die MitarbeiterInnen die notwendigen fachlichen (z. B. Kenntnisse über die Abwicklung des Exportprozesses) und interpersonellen Qualifikationen für die Internationalisierung?
Verfügt das Unternehmen über ausreichend Informationen über den Zielmarkt?
Ist die notwendige Sprachkompetenz vorhanden?

3. Beziehungen und Netzwerke

 
Ja
Nein
Hat das Unternehmen bereits bestehende Beziehungen und Netzwerke (Kunden, Lieferanten, andere Kontakte), die das Unternehmen bei seinem Auslandsvorhaben unterstützen können (Know-How über den Markt, Kontakte vor Ort etc.).

4. Klares Commitment des Managements

 
Ja
Nein
Stehen alle wichtigen Mitglieder des Führungsteams des Unternehmens klar hinter der Entscheidung, verstärkt im Ausland tätig zu werden und sind auch bereit, die notwendigen Ressourcen dafür einzusetzen?
Falls einzelne Fragen mit "Nein" beantwortet werden sollten, ist zu prüfen, ob die notwendigen Voraussetzungen erlangt werden können (z. B. durch Zukauf oder durch Kooperation mit anderen Unternehmen).